Chrome: Web-SQL-Datenbanken administrieren

imageWenn man an Apps entwickelt, die mit Web-SQL funktionieren müssen, bleibt beim Testen oft nur Chrome. Firefox und IE unterstützen das Feature leider (noch) nicht.

Wenn man für Blackberry-Endgeräte entwickelt, bleibt sogar nur Chrome, weil der entsprechende Emulator als Extension kommt.

Um während der Entwicklung den Überblick über die Datenbanken zu behalten gibt es Lita. Das Tool kann die Chrome-Datenbank (und andere SQLite-Datenbanken) öffnen und editieren. Testdaten o.ä. anzulegen geht mit dem Tool wesentlich schneller als mit dem Chrome-Debugger.

P.S.: Die Datenbanken legt Chrome übrigens unter “C:\Users\<username>\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\databases” ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>