BlackBerry Widget mit Visual Studio erstellen

Als ich mir Anfang des Jahres meinen BlackBerry zugelegt hatte, war der Gedanke mit .NET irgendetwas auf dem Ding reißen zu können schon fast verworfen. Auf Windows Mobile hatte ich aber auch nicht so wirklich Bock, scheint das doch der spießige Nerd-Junge zu sein mit dem die hippen iPhones, Androids und BlackBerrys nicht spielen wollen.

Um so überraschter war ich, dass es tatsächlich aktuelle Plugins für Visual Studio zum Entwickeln von BB-Widgets und BB-Webanwendungen gibt. .NET-Technologie wird hier zwar bestenfalls im Backend zum Einsatz kommen, aber hey! Visual Studio!

Auf in ein Welt voller Spannung und Abenteuer :)

Vorbereitung der Entwicklungsumgebung

Ihr braucht:

  • Visual Studio 2008 mindestens mit SP1
  • Java SDK mindestens in der Version 1.6 [link]
  • BlackBerry Plug-in for Microsoft Visual Studio v2.0 [link]

Ich weiß leider nicht ob die Express-Edition von Visual Studio reicht und kann dies hier auch schlecht testen. Wer als erstes in die Comments postet ob’s geht, gewinnt … äh meinen Respekt und meine Anerkennung :P.

Beim Download der Plugins müsst ihr mal wieder ein bischen was über euch zum Besten geben. Mein Tipp an dieser Stelle: Einfach lügen und Trashmail nutzen ;). Bei der Installation ist weiter nichts zu beachten (immer schön Next, Next, Finished).

Die Windows 7-Falle

Nachdem ihr alles soweit installiert habt bekommen die Windows 7 Benutzer noch eine Extraaufgabe. Es ist anscheinend so, dass in Windows 7 der Pfad für Java nicht mehr in die Umgebungsvariable PATH geschrieben wird. Mir persönlich ganz Recht, da PATH sowieso irgendwann überläuft und man den Überblick verliert.

D.h. per Notepad die Datei C:\Program Files (x86)\Research In Motion\BlackBerry Widget Packager\bin\bbwp.properties öffnen und im Tag “<java>” den Pfad zum SDK angeben.

<java>C:\Program Files (x86)\Java\jdk1.6.0_20</java>

Die Anwendung erstellen

Ein Video sagt ja mehr als tausend Zeilen. Deswegen hier die Anleitung, wie ihr eure erste “Hallo Welt”-Anwendung in Visual Studio erstellt.

Die Anwendung testen

Wenn das soweit geklappt hat, könnt ihr das Ergebnis testen. Da es während der Entwicklung ziemlich umständlich ist nach jeder Zeile Code die Anwendung erneut auf euren BlackBerry zu kopieren, gibt es zum Testen einen Emulator. In der aktuellen Version kann ein BlackBerry 9550 Storm und ein BlackBerry 9700 Bold emuliert werden.

Die Anwendung verteilen

Um die Anwendung auf euren Blackberry zu installieren könnt ihr natürlich einfach die entsprechenden Datei (BlackBerryHelloDevBar.cod) aus dem Unterverzeichnis StandardInstall auf euren Blackberry übertragen und dort öffnen.

Ein anderer Weg ist das Verteilen per IIS. Wenn ihr bereits einen IIS installiert habt, solltet ihr eine neue Website mit dem Namen blackberry anlegen. In das Verzeichnis legt ihr die Dateien BlackBerryHelloDevBar.cod und BlackBerryHelloDevBar.jad. Die neue Website sollte das Auflisten von Dateien erlauben. So könnt ihr beliebig viele neue Anwendung in das Verziechnis ablegen und anbieten. Damit die Dateien verfügbar und installierbar sind, müssen allerdings noch drei Einträge für die MIME-Typen konfiguriert werden.

  • .jad: text/vnd.sun.j2me.app-descriptor
  • .jar: application/java-archive
  • .cod: application/vnd.rim.cod

MIME-Typen im IIS konfigurieren


Wenn ihr die Site jetzt mit eurem BlackBerry ansurft, solltet ihr die Testanwendung downloaden und installieren können.

Fazit

Ich hoffe ihr habt einen kleinen Einblick bekommen. Das fertige Projekt könnt ihr zum rumprobieren auch hier downloaden.

Demnächst werde ich mal ein paar API-Examples programmieren und hier posten.


4 thoughts on BlackBerry Widget mit Visual Studio erstellen

  1. Pingback: Tweets die BlackBerry Widget mit Visual Studio erstellen #visualstudio #blackberry erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: Mailen und GPS mit Blackberry Widget-API - devbar.de

  3. Cooler Beitrag. Schreibst du noch ne anständige App oder war es einfach ein PoC?

  4. Pingback: BlackBerry Widget mit Visual Studio erstellen – devbar.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>